Knowledge Base | StVen Lehramt EVSO
     www.stv-lehramt.at/knowledge-base





 

  UF Bildnernische Erziehung

Fächer 

Das Studium umfasst u. a. Module aus künstlerischer Praxis, Kunst- und Kulturtheorie, Didaktik und Vermittlung, Recherche, Reflexion und Präsentation sowie Schulpraxis. Wie in allen Lehramtsstudien sind die Kernelemente der Profession – adressatengerechte Unterrichtssprache, inklusive Grundhaltung und Kompetenz. Das Unterrichtsfach Bildnerische Erziehung beschäftigt sich mit ästhetischen und künstlerischen Bildungsprozessen im institutionellen, gesellschaftlichen und kulturellen Kontext. Das Studium ist handlungsorientiert und bereitet auf die berufliche Tätigkeit als Lehrende und Vermittelnde im ästhetisch-künstlerischen und kulturellen Kompetenzfeld vor. Die Fähigkeit zur kulturellen Produktion, Reflexion und Partizipation sowie zur künstlerischen und gestalterischen Artikulation sind wesentlicher Bestandteil einer ganzheitlichen, allgemeinen Bildung.nz im Umgang mit Diversität, Medienkompetenz, Global Citizenship Education – in allen Modulen integriert.



Da dieses Fach erst im WS 2020 zum ersten Mal angeboten wurde, gibt es hierfür noch keine Studierendenbeschreibung. Der Text basiert auf dem Curriculum .

Das Unterrichtsfach Bildnerische Erziehung beschäftigt sich mit ästhetischen und künstlerischen Bildungsprozessen im institutionellen, gesellschaftlichen und kulturellen Kontext. Das Studium ist handlungsorientiert und bereitet auf die berufliche Tätigkeit als Lehrende und Vermittelnde im ästhetisch-künstlerischen und kulturellen Kompetenzfeld vor. Die Fähigkeit zur kulturellen Produktion, Reflexion und Partizipation sowie zur künstlerischen und gestalterischen Artikulation sind wesentlicher Bestandteil einer ganzheitlichen, allgemeinen Bildung.

Die Studierenden erlangen ein Bewusstsein über spezifische ästhetische Erfahrungs-, Entwicklungs- und Lernräume, verstehen aber auch die Herausforderungen eines Unterrichts im institutionalisierten Rahmen. Sie entwickeln ihren eigenen künstlerischen Zugang und erweitern ihren rezeptiven und analysierenden Umgang mit Bildern und Medien. Sie setzen sich reflektiert und kritisch mit den Bedingungen ästhetischer und künstlerischer Bildung auseinander und erwerben theoretische und wissenschaftliche Perspektiven in der Auslotung der Beziehung zwischen Kunst, Kultur und Gesellschaft.

Dieser Artikel wurde am 03.12.2020 von den StVen Lehramt im Entwicklungsverbund Süd-Ost approbiert.
Hat dir dieser Artikel weitergeholfen?   

Falls du Anregungen, Wünsche oder Verbesserungsvorschläge hast schreib uns an  redaktion@stv-lehramt.at